Regenwassernutzung spart Trinkwasser

Die Regenwassernutzung gilt heute aufgrund von sinkenden Grundwasservorräten als wichtiger denn je. Bei der Regenwassernutzung kann das Regenwasser einen Teil des Trinkwassers ersetzen und z.B. für die Toilettenspülung eingesetzt werden. So wertvoll und lebensspendend Wasser auch ist, so gefährlich kann es manchmal auch sein. Aufgrund von Bodenversiegelung kann das Regenwasser stetig weniger versickern. Die Folge sind Überschwemmungen und Wasserschäden. Abhilfe schaffen Lösungen im Bereich Retention und Versickerung. Für die Trinkwassernutzung gibt es ebenfalls Speicherlösungen. Von der unterirdischen Trinkwassernutzung über Lagertanks bis hin zu Hauswasseranlagen, die das Trinkwasser im Haushalt direkt nutzbar machen. Mit einer optimal auf die Situation abgestimmten Pumpe kommt das Wasser effizient und sicher am gewünschten Ort an.

Faserplast AG – Ihr Experte für Regenwassernutzung & Co.
×